Unser Thema: Ihr Datenschutz

Ihr Datenschutz wird bei uns GROSS geschrieben.

Wir unterstützen Sie und Ihr Unternehmen bei der Einführung und Umsetzung eines DSGVO-konformen Umgangs mit Daten.

Sabrina Gerlach

Rechtsanwältin
Datenschutzbeauftragte (TüV)
Geschäftsführerin

Kai Werner Böneker

Rechtsanwalt
Datenschutzbeauftragter (TüV)
Geschäftsführer

Jan Hendrik Marhauer

Rechtsanwalt
Datenschutzbeauftragter (TüV)

Unsere Dienstleistungen für Ihr Unternehmen

  • Benennung des Auftragnehmers als externer Datenschutzbeauftragter bei der zuständigen Aufsichtsbehörde
  • Unterstützung bei der Erfüllung aller Anforderungen des Europäischen und deutschen Datenschutzrechts durch die Auftragnehmerin
  • Unterstützung bei der Erstellung der Verfahrensverzeichnisse
  • Soll / Ist Abgleich der technischen und organisatorischen Maßnahmen der Auftraggeberin zur Umsetzung der DSGVO Anforderungen
  • Unterstützung bei der Erstellung eines Maßnahmenkataloges nach Soll und Muss- Umsetzung der DS-GVO-Anforderungen
  • Unterstützung bei der Erstellung von Dienstanweisungen / Betriebsvereinbarungen
  • Durchführung von Mitarbeiterschulungen/-sensibilisierungen zum Datenschutz
  • Der vom Auftraggeber zu benennende Datenschutzkoordinator kann unbegrenzt viele Fragen stellen, per Mail und Telefon
  • Erstellung von einfachen Risikoanalysen und Datenschutzfolgeabschätzungen
  • Prüfung aller Auftragsverarbeitungen auf Plausibilität
  • Gegenstand des Vertrages ist außerdem die allgemeine betriebswirtschaftliche und organisatorische Beratung des Auftraggebers, zur Realisierung des Datenschutzes und der Datensicherheit gemäß BDSG (Bundesdatenschutzgesetz) sowie DS-GVO (EU Datenschutz Grundverordnung)
  • Mitwirkung an der Bearbeitung von Auskunfts-, Löschungs-, Berichtigungs-, Beschränkungs-, Datenübertragungs- und Widerspruchsersuchen von betroffenen Personen und einer Beratung des Auftraggebers in Bezug auf diese Ersuchen
  • Kommunikation mit der gem. Art. 55, 56 DSGVO zuständigen Aufsichtsbehörde, insbesondere auch im Zusammenhang mit Sachverhalten betreffend die Verletzungen des Schutzes personenbezogener Daten („Datenschutzverletzung“ – Art. 33 DS-GVO) einschließlich vorbeugender Maßnahmen zur Verhinderung und vorbereitender Maßnahmen im Hinblick auf adäquate Reaktionen